Bikerucksack-Guide

Ob fanatischer Mountainbiker oder Gelegenheitsradfahrer im Flachland. Ob mit oder ohne E-Unterstützung. Hier findest du ein paar tolle Tipps, auf die du achten solltest, damit du den für dich passenden Fahrradrucksack findest.

Wie groß sollte der Rucksack sein?

Hier kommt es natürlich darauf an, was für Ansprüche du hast, zu welcher Jahreszeit und bei welchen Wetterbedingungen du unterwegs bist. Normalerweise spielt sich das optimale Volumen für einen Bikerucksack zwischen 10 und 25 Liter ab. Alles was darüber hinausgeht, beeinträchtigt deine Beweglichkeit und Balance.

Ausnahmen sind natürlich spezielle Geschichten, wie zum Beispiel eine Mehrtagestour, eine Transalp oder eine Hike und Bike Geschichte, auf der du eventuell auch noch einen Schlafsack dabei hast.

So ein kleiner 10 Liter Rucksack, wie z.B. der Race 10, eignet sich für Schönwettertouren, wenn du nur einen Windschutz brauchst um wieder herunterzufahren, für kurze Feierabendtouren oder für Radausflüge im Flachen.

Rucksäcke mit 20 Liter Volumen gehen schon in Richtung Ganztagestouren mit unterschiedlichem Wettercharakter. Gerade wenn du länger unterwegs bist, die Temperaturen nicht optimal passen, eventuell Regen einsetzen könnte – dann brauchst du einfach mehr Bekleidungsteile. Eventuell benötigst du auch noch ein zweites Wäscheset und so kann ein bisschen mehr Platz nie ein Nachteil sein. 

20 bis 25 Liter ist so die obere Grenze und bietet dann schon ordentlich Stauraum. Mit dem 25 Liter Rucksack hast du dann wirklich auch die Möglichkeit, Sachen für deinen Partner zu transportieren. Wenn du deinem Partner die Auffahrt und Biketour erleichtern möchtest, wenn er vielleicht nicht ganz so fit ist wie du, aber trotzdem gerne Biketouren macht, dann reicht 1 für 2. Für Downhillfreaks ist es ebenfalls besser, etwas mehr Platz zur Verfügung zu haben, um die Protektoren entsprechend wieder verstauen zu können. Hier kommt man um ein Volumen von etwa 20 Liter kaum herum, da die Teile doch etwas Platz wegnehmen.

Kontaktrücken oder Netzrücken?

Das ist wie auch bei den Wanderrucksäcken reine Geschmackssache. Belüftete Bikerucksäcke sind ein klein wenig schwerer, da das Rückensystem ein wenig mehr wiegt. Dafür hast du vor allem an heißen Tagen etwas mehr Komfort am Rücken, da die Luft durch das Netzrückensystem optimal zirkulieren kann.

Helmbefestigung - ja oder nein?

Eine Helmbefestigung ist bei einem Mountainbike-Rucksack sehr nützlich. Wenn du beim Hinauffahren den Helm lieber nicht auf dem Kopf trägst, weil du dies bei der Anstrengung als störend empfindest, dann ist die Helmbefestigung für dich fast ein Muss. Wenn du sowieso generell immer den Helm auf dem Kopf hast, dann ist dies eher zweitrangig.

Spezielle Fächer - notwendig oder nicht?

Organisation ist alles. Nichts ist so nervig wie auf einer Tour etwas zu suchen, alle Fächer umzugraben, bis man endlich an der richtigen Stelle angelangt ist. Meistens ist dann das gesuchte Teil noch zuallerunterst im Rucksack und man muss mühsam einmal alles herauszurren und dann wieder gut verstauen. So sind kleine Fächer für das Handy, Taschentücher, Müsliriegel sehr hilfreich. Gerade solche Sachen, die du öfters brauchst und schnell zur Hand haben sollte, müssen schnell zugänglich sein.

Falls das Reparaturset nicht am Fahrrad befestigt ist, hilft auch hier ein kleines Fach im Rucksack. Erfahrungsgemäß braucht man das etwas seltener. Es nervt aber trotzdem, wenn man es immer wieder zwischen die Finger bekommt und es lose im Rucksack herumschlenkert.

Auch die Möglichkeit außen eine Flasche zu verstauen, kann sehr hilfreich sein. Normalerweise hat jedes Bike einen Flaschenhalter. Was aber, wenn du einmal eine Hike und Bike Geschichte machst? Oder den Rucksack einfach zum Wandern verwenden möchte. Ein Fach für eine Trinkflasche oder ein Seitennetz ist nie falsch.

Fahrradrucksack und Sichtbarkeit

Du solltest bei dem ganzen Outdoorsport nicht vergessen, dass du oft auch auf Straßen unterwegs bist. Manchmal auch bei Dunkelheit oder Dämmerung. Bikerucksäcke sollten daher sehr gute Reflektoren haben, damit du auch gesehen und nicht übersehen wirst. Alle unsere Bikerucksäcke sind daher mit Reflektoren ausgestattet. Offroad 20 und  25 sogar mit sehr großflächigen. Zusätzlich gibt es bei diesen Modellen noch ein tolles Feature. Diese zwei Rucksäcke haben ein LED-Rücklicht, das fix im Rucksack verankert ist. Du kannst es daher nicht zu Hause vergessen. Die meisten sind auch untertags schon einmal durch einen unbeleuchteten Tunnel gefahren oder durch eine dunkle Galerie und wer denkt schon daran, auf eine Tagestour ein Licht mitzunehmen.

Was muss unbedingt dabei sein?

Ein Reparaturset sollte eigentlich auf jeder längeren Biketour dabei sein, vor allem wenn du in Gegenden unterwegs bist, wo dich niemand schnell einmal abholen kann und du ewig lange mit deinem kaputten Reifen dahinlatschen müsstest.

Unsere Bikerucksäcke

10 Liter

Unser kleinster Fahrradrucksack, der Race 10, beginnt bei 10 Litern und bietet dir Platz für eine Softshelljacke oder Regenjacke und ein Reparaturset, falls du dieses nicht am Bike festmachen möchtest. Zusätzlich hat ein Seitennetze und ein Frontfach, in denen du kleine Gegenstände verstauen kannst. Durch den Kontaktrücken ist dieser Rucksack sehr leicht und ist perfekt, wenn du nicht viel brauchst oder eine kurze Tour machen möchtest.

  • Bikerucksack, klein & leicht. Mit Platz für Trinkflaschen, einen Snack, Wertsachen, etc.

    Race 10

    39,90  inkl. MwSt.

15 Liter

Der nächstgrößere Fahrradrucksack ist dann der Offroad ltd ed, ebenfalls mit Vollkontaktrücken. Mit 15 Litern Volumen ist er etwas größer als der Race 10 und bietet ein wenig mehr Platz. Er hat auch ein wenig „Daypackcharakter“, das heißt, er ist ein bisschen breiter und eignet sich daher auch sehr gut zum einfach so einmal mitnehmen. Das ist ganz praktisch, wenn du deinen Rucksack auch einmal nicht nur zum Radfahren verwenden möchtest. Falls doch ist er sogar ausgestattet mit einer Helmbefestigung.

Mit dem Offroad Air gibt es einen weiteren 15-Liter-Rucksack in unserem Sortiment. Diesmal mit Netzrücken. Also für die Frischluftzirkulationsfans. Der Air hat alle Features, die ein guter Bikerucksack haben sollte und eignet sich auch für Schlechtwettertouren, da eine Regenhülle integriert ist.

Übrigens ist die Regenhülle nicht nur für schlechtes Wetter ein tolles Detail. Auch bei schmutzigem, nassem und matschigem Untergrund kann die Hülle sehr hilfreich sein. Die Regenhülle ist in Windeseile wieder gereinigt, während es bei den meisten Rucksäcken nicht ganz so leicht ist, den Dreck und Schmutz weg zu putzen.

  • Angebot! Bikerucksack mit 15 Litern

    Offroad ltd ed_2020

    40,00  inkl. MwSt.
  • Vorderansicht des Offroad 15 limited edition in Teal. Entwickelt zum Mountainbiken, geeignet zum Wandern und für die Freizeit.

    Offroad ltd ed

    49,90  inkl. MwSt.
  • Mountainbike-/Fahrradrucksack Offroad Air. Mit vorgespanntem Netzrücken

    Offroad Air

    79,90  inkl. MwSt.

18 Liter

  • Angebot! Produktbild des E-Bike Rucksackes Offroad 18e ceramic

    Offroad 18e

    60,00  inkl. MwSt.

Dieser Rucksack ist speziell für E-Bike-Touren entwickelt. Ein Extra-Fach bietet Platz für Reserveakku und Ladegerät.  E-Biken wird immer populärer und für lange Touren ist es ganz praktisch, wenn du ein bisschen Powerreserve im Rucksack hast. 

Separate Fächer helfen dir deine Ausrüstung zu organisieren, sodass du schnell alles finden kannst. Seitennetze bieten zudem Stauraum für Trinkflaschen, Sonnencreme, Riegel und Taschentücher. 

Natürlich kannst du auch als Nicht-E-Biker diesen Rucksack genauso gut verwenden. Deinem Erlebnis sind keine Grenzen gesetzt.

20-25 Liter

Unsere beiden größeren Rucksäcke sind für Ganztagestouren geeignet. Sie punkten vor allem mit dem innovativen LED-Licht, dass integriert ist. Dank diesen und großflächigen Reflektoren bist du im Straßenverkehr besser erkennbar. 

Ausgestattet mit einem Frontfach, Seitennetze, Helmbefestigung, Trinksystembefestigung und atmungsaktiven Trägern begleiten dich diese beiden Modell auf jeder längeren Mountainbike-Tour.

Der Unterschied zwischen den beiden Rucksäcken: Die Größe und die Rücken. Offroad 20 verfügt über ein Vollkontaktrücken, während Offroad 25 mit einem belüfteten Netzrücken ausgestattet ist.  

  • Bikerucksack Offroad 20 Pro in grün

    Offroad 20 LED

    89,90  inkl. MwSt.
  • Bikerucksack mit LED-Licht

    Offroad 25 LED

    99,90  inkl. MwSt.

Möchtest du immer up-to-date bleiben?

Dann folge uns doch jetzt auf Instagram! Dort warten News & Outdoor-Inspiration auf dich!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DE